Womo Winterreise 2019/2020

Fahrt nach Bad Säckingen 

Um 13 Uhr starten wir unsere Wohnmobil Tour zum Jahreswechsel 2019/2020. Die Fahrt geht nach Bad Säckingen auf den Wohnmobilstellplatz am Rheinufer. Das Wetter spielt verrückt, es herrscht ein Mix aus Sonne, Regen und Windböen. Jedenfalls erreichen wir das Reiseziel ohne nennenswerte Behinderungen. Unser Lieblingsplatz ist frei und wir richten uns ein. Nach dem Abendessen machen wir einen ausgiebigen Stadtbummel durch die weihnachtlich beleuchtete Stadt.

Fahrt nach Haguenau im Elsass 

Nach einer ruhigen Nacht geht die Fahrt heute weiter in Richtung Frankreich ins nördliche Elsass. Ab der Grenze zu Frankreich bis nach Colmar hat es ziemlich viel Verkehr. Nach drei Stunden und 200 Kilometer Fahrt erreichen wir den Ort Haguenau. In der Nähe des Bahnhofes liegt der Wohnmobilstellplatz. Es hat schon einige Wohnmobile auf dem Platz. Wir ergattern einen der letzten freien Plätze mit Strom. Leider ist die Steckdose defekt und so gibt es keinen gekapselten Kaffee sondern löslicher  altbewährt. Wir warten bis die Dämmerung einsetzt. Wir gehen in die nahegelegene Innenstadt zum Marche De Noel Haguenau. Was gibt es schöneres, als in der Weihnachtszeit durch festlich dekorierte und erleuchtete Straßen und Winkel zu schlendern. Die rund fünfzig Holzbuden im Herzen der Stadt füllen den Place de la République, den Place d’Armes und den Place Joseph Thierry mit weihnachtlichem Leben. Eine Vielzahl handgefertigten Produkten und herzhafte und süße Köstlichkeiten werden angeboten. Wir können nicht widerstehen und lassen uns Käseschnitten und eine große Portion Churros schmecken. 

Fahrt nach Baden Baden 

Da wir auf dem Stellplatz keinen Strom haben, fahren wir weiter bis zum Wohnmobilstellplatz in Baden Baden. Hier hat es einige freie Plätze mit Strom. Wir verbringen eine ruhige Nacht und erwachen erst um 10 Uhr. Den Tag  lassen wir ruhig angehen. Frische Brötchen kaufen und ausgiebig frühstücken. Danach fahren wir mit den Fahrrädern zum  Supermarkt und kaufen einige Dinge ein. Später fahren wir zum Chinesen und schlemmen von dem reichhaltigen Buffet. Einmal mehr ist das Essen eine Gaumenfreude.

Der Weihnachtsmarkt Baden Baden 

Mittlerweile ist es dunkel geworden und wir schwingen wir uns noch einmal auf die Räder.

Wir fahren in die Innenstadt zum Weihnachtsmarkt von Baden Baden zum Weihnachtsmarkt. Wir schlendern durch den festlich beleuchteten Markt und erfreuen uns an der weihnachtlichen Stimmung. Auch dieses Jahr beenden wir unseren Rundgang mit der Besichtigung der Weihnachtsdekoration von dem Gasthaus Löwenbräu. Der ganze Biergarten erstrahlt in einem riesigen Lichtermeer mit Weihnachtsbäumen, Modelleisenbahn, Almhütte und Weihnachtsmänner. Weihnachtliche Stimmung sollte spätestens jetzt bei jedem aufkommen und man möchte gerne die Zeit für einen Moment anhalten.

Der Aussichtsberg Merkur in Baden Baden 

Heute scheint die Sonne, das ideale Wetter um den Aussichtsberg Merkur zu besuchen. Mit der Merkur Bahn fahren wir in knapp 5 Minuten Fahrzeit zur Gipfelstation. Der 668 Meter hohe Merkur ist der Hausberg von Baden Baden und befindet sich direkt am Fuße Baden-Badens. Der Berg bietet eine wunderschöne Rundumsicht über Baden-Baden hinaus. Zu sehen sind die höchsten Berge des Nordschwarzwaldes und die umliegenden Ortschaften. Der Blick geht hin bis zur Oberrheinebene und Vogesen. Deutlich ist zu erkennen das Baden-Baden in einem Tal liegt. Im Gipfelrestaurant Merkurstüble gönnen wir uns Kaffee und Kuchen. Später fahren wir mit Bahn wieder runter und gehen Einkaufen bevor wir wieder zum Wohnmobil zurückkehren.

Fahrt nach Bad Wildbad 

Heute verlassen wir Baden Baden und fahren durch den Schwarzwald nach Bad Wildbad. Dort hat einen freien Platz auf dem Stellplatz, den wir gleich belegen. Der kostet 15 Euro pro Nacht und 2 Euro für 12 Stunden Strom, etwas teuer für die Lage an der Hauptstraße. Egal, wir wollen nur eine Nacht bleiben. Die Fahrräder und wir sind bereit für die Fahrt zum nicht weit entfernten Baumwipfelpfad. Zuerst geht es ins Zentrum von Bad Wildbad. Da wir den Radweg nicht finden nehmen wir die Straße hinauf zum Sommerberg. Etwa eine halbe Stunde geht's ziemlich steil hoch. Die Steigung ist nur im ersten Gang zu bewältigen. Oben angekommen ist es nicht mehr weit bis zum Haupteingang vom Baumwipfelpfad. Wir bezahlen das Eintrittsgeld und begeben uns auf den Pfad. Einmal mehr haben viele andere Leute die gleiche Idee wie wir. Imposanter Baumwipfelpfad mit einer herrlichen Rundumsicht auf den Schwarzwald. Auf dem Rückweg zu den Fahrrädern machen wir noch einen Abstecher zu der Hängebrücke. Wir fahren den gleichen Weg zurück, wie auf dem Hinweg. Nur dieses Mal brauchen wir Kraft in den Händen um die Bremsen zu drücken. In der Pizzeria stärken wir uns mit einer leckeren Pizza, übrigens unsere erste Mahlzeit heute. 

Therme Palais Thermal in Bad Wildbad 

Zurück im Wohnmobil packen wir unsere Badesachen ein, denn es geht noch in die Therme Palais Thermal. Die Einzigartigkeit dieser Therme sind die Räume aus vergangenen Zeiten in der schon Fürsten und Könige badeten. Eine weitere Überraschung, das Baden ist mit oder ohne Badebekleidung möglich. Wir entscheiden uns für die Badebekleidung. 

Fahrt nach Stuttgart 

Heute geht's weiter nach Stuttgart auf den Stellplatz bei der Messe. Einmal mehr ergattern wir unseren Lieblingsplatz. Nach dem bezahlen der Übernachtungsgebühr, fahren wir mit den Fahrrädern zum nahegelegenen Flughafen. Beim Touristenschalter erkundigen wir uns um reduzierte Musicatickets. Heute ist Montag und veranstaltungsfreier Tag. Der nette Herr empfiehlt uns morgen wieder zu kommen, dann gibts Tickets mit 30 Prozent Rabatt. So fahren wir zurück zum Wohnmobil und verbringen den Rest des Tages mit Chillen.

Ein Wohnmobil steht auf einem grossen Parkplatz. Im Hintergrund hat blauer Himmel mit weissen Wolken. es handelt sich um ein Wohnmobil der Marke Euramobil.

Stuttgart Musical Ghost