Zusätzliches Mückennetz Heki Dachfenster

Letzten Sommer standen wir auf einem schönen Stellplatz in Bayern. Das einzig unerfreuliche an diesem Platz, waren die Stechmücken nach dem Sonnenuntergang. Trotz der Insektenschutznetze, gelangten die lästigen Viecher in das Innere des Wohnmobils. Nach langem Suchen entdeckte ich das eigentliche Problem. Obwohl die Handhabung des Insektenschutznetzes am Heki Dachfenster benutzerfreundlich ist, schließt es allerdings nicht dicht. Ein Zwischenraum von ca.5 Millimeter auf beiden Seiten lässt die Plagegeister bei geöffnetem Dachfenster ungehindert passieren. Kurzfristige Lösung des Problems, nach Sonnenuntergang das Fenster schliessen.

 

Längerfristige Lösung: ein zusätzliches Insektenschutznetz soll die Stechmücken fernhalten. Dazu stelle ich aus Abfallholz einen Holzrahmen her und bestreiche ihn beidseitig mit  Farbe. 

Im Baumarkt kaufe ich ein Moskitonetz, das ich auf den Holzrahmen spanne und mit Heftklammern befestige.

 

Der fertige bespannte Rahmen ist geglückt. Nun geht's zum Wohnmobil, mit der Hoffnung das Ding passt auch in den Heki-Rahmen.

 

Vom Dach her auf den Heki Rahmen aufgesetzt passt der Rahmen perfekt. Jetzt gibt es keine Zwischenräume mehr und die lästigen Stechmücken bleiben dort, wo sie hingehören, in die Natur.